Schützengesellschaft zu Thurm

Unsere Schießanlage

Auf 6 modernen Automatikbahnen können Langwaffendisziplinen auf 50 Meter sowie Kurzwaffendisziplinen auf 25 Meter geschossen werden.

Unser Schießstand ist bis 7000 Joule für Klein– und Großkaliber zugelassen.

Wir bieten auch die Möglichkeit, mit Vorderlader-/Schwarzpulverwaffen zu schießen.
Alle Kurz– und Langwaffendisziplinen der Deutschen Schießsport Union einschließlich statische Flinten- und Schwarzpulver-Vorderlader-Disziplinen.

Disziplinen anderer Verbände, wie z.B. des SSB, DSB, BDS oder der Kanonenschützen, können entsprechend den örtlichen Bedingungen geschossen werden.

 


Gastschützen sind auf unserer modernen Schießanlage Herzlich Willkommen


Belehrung für Gastschützen

1.) Während des Schießbetriebes unter Nutzung der Scheibenzuganlage ist das Betreten der Schießbahnen strengstens untersagt!

2.) Die Schießbahnen 1 + 2 sind auf 25 m zu nutzen.

3.) Die Schießbahnen 3 – 6 sind auf 50 m zu nutzen.

4.) Im Schießbetrieb mit KW sind die Holzabsperrungen zu verwenden.

5.) Die Schützen müssen sich während des Schießbetriebes hinter der Feuerlinie positionieren.

6.) Die Schützen auf den Bahnen 1+2 sowie 5+6 müssen sich bei der Bedienung der Scheibenzuganlage absprechen.

7.) Die Standaufsicht ist für die Sicherheit während des Schießbetriebes verantwortlich. Gegenüber den Schützen übt die Standaufsicht Polizeirecht aus und ist weisungsberechtigt. Bei Verstößen gegen die Anordnungen der Standaufsicht sowie Missachtung der Vorschriften als auch der Sicherheit hat der jeweilige Schütze den Schießstand sofort zu verlassen.

8.) Gastschützen werden vor Beginn des Schießens in die Vorschriften auf dem Schießstand sowie der Bedienung der Scheibenzuganlage durch die verantwortliche Standaufsicht eingewiesen. Für Schäden, die der Schütze durch Missachtung der Vorschriften oder unsachgemäßen Umgang mit seiner Waffe verursacht, wird er zum Schadenersatz verpflichtet.